Anlage geschlossener Benutzergruppen (GBG) / Vergabe von Berechtigungen

Unter einer geschlossenen Benutzergruppe versteht man einen nicht allgemein zugänglichen Bereich im Internetauftritt, der passwortgeschützt ist. Nur durch Login gelangt ein Besucher in die Menüstruktur und die Seiten, die sich im geschlossenen Bereich befinden. Dadurch besteht für die Betreiber der Internetseite die Möglichkeit, Inhalte ausschließlich berechtigten Kunden oder Usern zur Verfügung zu stellen. Das können beispielsweise Lager- oder Preislisten sein, interne Dokumente für Profikunden oder Partner oder auch spezielle Informationen für Mitglieder.

Allgemeine Informationen

Um Berechtigungen zu vergeben, müssen zuerst alle User den gewünschten Benutzergruppen zugeordnet werden. Dies erfolgt unter Kunden, Benutzer > Benutzer. Klicken Sie bei bestehenden Usern auf das edit-Icon, oder erstellen Sie über den Reiter Neuer Benutzer im oberen Bereich einen neuen User. Klicken Sie in der Bearbeitungsmaske auf Berechtigungsgruppen und weisen den User per Klick einer Gruppe zu. Zum Speichern gleichnamigen Button klicken.

Benutzerpflege im Backend

Benutzergruppen können nach Belieben erstellt werden. Dies können Sie unter Kunden, Benutzer > Benutzergruppen tun. Klicken Sie im oberen Bereich der Seite auf den Reiter NEU. Es öffnet sich eine neue Seite zur Erstellung der Benutzergruppe. Geben Sie im ersten Feld die Bezeichnung/ den Namen der Gruppe ein. Zum Speichern auf den gleichnamigen Button klicken.

Anlage einer neuen Benutzergruppe

Berechtigungen bei Menüpunkten:

Einzelne Menüpunkte können mit Berechtigungen versehen werden. Öffnen Sie dazu im Backend die Menüpflege. Markieren Sie in der Auflistung den Menüpunkt, für den eine Berechtigung gesetzt werden soll und klicken auf Ändern.

Im Bereich Berechtigungsprüfung/Leserechte muss nicht aktiviert angeklickt werden. Nun ändert sich die Übersicht, unter dem Punkt aktiviert erscheinen nun alle Benutzergruppen. Markieren Sie nun die Gruppen, die berechtigt werden sollen und verbuchen Sie die Eingabe mit Speichern.

Belegung eines Menüpunktes mit einer Berechtigung

Berechtigungen bei Objekten:

Ebenso können einzelnen Objekten  Berechtigungen zugewiesen werden, sodass sie nur bestimmten Personen zugänglich sind.

Wollen Sie einzelne Objekte mit Berechtigungen versehen, wählen Sie in der Navigationsleiste den Menüpunkt Redaktion aus.

Über die Suchfunktion können Sie nun die Suche eingrenzen und das gewünschte Objekt suchen. Mit dem Funktionsbutton edit kann der entsprechende Artikel ausgewählt werden.
Auf der nun erscheinenden Seite gelangen Sie über die Auswahl des Punktes Meta-Daten in eine neue Seite. Hier können Sie die Schreib- und Leserechte über das edit-Icon bearbeiten.

Belegung eines Objektes mit einer Berechtigung

Aktivieren Sie die Schreib- oder Leserechte, markieren Sie die berechtigten Benutzergruppen und speichern die Änderungen.

Overlay mit Schreib- und Leserechten



Module

Module unterstützen beim Veröffentlichen von gleichartigen Inhalten wie z.B., Adressen und Veranstaltungen. Dafür werden diese Inhalte in einem Archivpunkt zugeordnet und das eingerichtete Modul übernimmt die Veröffentlichung aller oder auch begrenzter hier abgelegter Artikel.

Um beispielsweise die Massen-Veröffentlichung von Adressen oder Veranstaltungen zu erleichtern, übernehmen dann die Module, die veröffentlicht werden, automatisch die Auslieferung in die Seiten.
Die erstellten Module sind unter Redaktion / Inhalte red. zu finden und können von dort aus weiter bearbeitet (veröffentlicht, geändert, gelöscht) werden.

Routenplaner

Um einen Routenplaner über ein Modul anzulegen, wählen Sie unter Module – Abfrage-Module – Allgemeine Module das entsprechende Modul (Modul- Routenplaner).

 

Modul Routenplaner im Backend     Modul Routenplaner im Frontend
Backend-Darstellung                                                                                                   Frontend-Darstellung


Anfahrtsskizze

Wählen Sie unter Module – Abfrage-Module – Allgemeine Module das Modul Anfahrtsskizze

Für Websites in den Layouts 6-9: Die Breite sollte höchstens 432 px betragen!
Websites im responsive Layout skalieren das Modul automatisch auf die passende Größe.

Modul Anfahrtsskizze im Backend     Modul Anfahrtsskizze im Frontend

Backend-Darstellung                                                                                                   Frontend-Darstellung

Bitte beachten Sie, dass Google die Nutzungsbedingungen für Maps-Einbindungen geändert hat und ein API key zur Ausgabe der Karten erforderlich ist. Mehr Informationen dazu finden Sie hier!


Einklinker

Wählen Sie unter Module - Abfrage-Module - Allgemeine Module das Modul Einklinker Ansprechpartner

Passen Sie das Modul nach Ihren Vorstellungen an:

Modul veröffentlichen:

Einklinker mit Inhalt befüllen:

 


       
     Backend-Darstellung                                                                                                 Frontend-Darstellung

 



Akkordeonmodul

Das Akkordeonmodul eignet sich hervorragend zur Integration von Ansprechpartnern, Angeboten oder Stelllenanzeigen in den responsive Layouts.

Akkordeon im Layout 11

Das Akkordeonmodul zieht seine Inhalte aus einer Archivstruktur, die zunächst angelegt werden muss. Möchten Sie beispielsweise die Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen mit Hilfe des Akkordeons darstellen legen Sie zunächst einen Archivpunkt „Team“ an und gliedern darunter die verschiedenen Abteilungen. Die Unterarchivpunkte werden später die verschiedenen Abschnitte des Akkordeons abbilden. Machen Sie sich daher bestenfalls vorher Gedanken, welche Bereiche im Akkordeon dargestellt werden sollen.

Archivstruktur im Redaktionssystem

Buchen Sie anschließend das Modul „Archivbaum-Akkordeon“ unter Module > Abfrage-Module > Allgemeine Module hinzu. Geben Sie dem Modul eine Objekt-Bezeichnung, für die interne Auflistung. Füllen Sie dann die weiteren Inhalte ein (z.B. Überschrift, Einleitung usw.). Unter Inhaltsklasse wählen Sie die Inhaltsklasse aus, die später im Akkordeon ausgegeben werden soll. Für die Ansprechpartner sind dies z.b. die Adressen. Passend zur Inhaltsklasse wählen Sie das Darstellungs-Template aus. Sollten Sie hier unsicher sein, treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Die nächsten beiden Elemente können freigelassen werden. Unter Archiv wählen Sie nun die Hauptarchivpunkt Ihrer erstellten Archivstruktur aus. In unserem Beispiel war das das Archiv „Team“. Unter geöffnete Archiv-Ebenen können Sie bestimmen ob ein (oder mehrere) Abschnitte des Akkordeons automatisch aufgeklappt sein sollen). Klicken Sie abschließend auf Speichern und veröffentlichen das Modul auf der gewünschten Seite.

Akkordeonmodul im Redaktionssystem

Damit das Akkordeon Inhalte ausgeben kann müssen diese nun noch den passenden Archiven zugewiesen werden. Bleiben wir beim Beispiel der Ansprechpartner. Diese werden unter Redaktion > Adressen gepflegt. Bei der Adresspflege nehmen Sie im rechten Bereich der Seite die Archivzuordnung vor. Sollten Sie redaktionelle Inhalte der Klasse News oder Angebote mithilfe des Akkordeonmoduls ausgeben wollen nehmen Sie die Archivzuordnung in der Bearbeitunsgmaske des Artikels vor.

 

Archivzuordnung bei Adressen



Timelinemodul

Zur Darstellung einer Unternehmenshistorie oder anderer chronologischer Inhalte eignet sich das Timelinemodul.

Timelinemodul



Auch für das Timelinemodul wird ein dazugehöriges Archiv benötigt. In diesem Fall reicht ein Archiv, dem später alle Artikel, die über das Modul ausgegeben werden sollen, zugeordet werden können. Legen Sie dieses zunächst in der Archivpflege an.

Rufen Sie anschließend den Punkt "Module > Abfrage-Module > Allgemeine Module" im CMS auf und suchen das Timelinemodul heraus. Bei Klick gelangen Sie in die Erfassungsmaske.

Vergeben Sie eine Objekt-Bezeichnung, wählen Sie die Inhaltsklasse aus, die später angezeigt werden soll (in den meisten Fällen "News"), wählen Sie das zuvor angelegte Archiv aus und legen Sie eine Reihenfolge fest. Zusätzlich kann auch die Farbe des Moduls definiert werden (in unserem Beispiel hellgrün):

Timelinemodul -Konfiguration

Nachdem alle Einstellungen getroffen wurden, veröffentlichen Sie das Modul auf der gewünschten Seite. Bestenfalls wählen Sie dafür eine Veröffentlichungsposition, die über volle Breite angezeigt wird.

Um nun die einzelnen Texte (links und rechts der Achse) einzubinden, legen Sie einzelne redaktionelle Artikel der Inhaltsklasse "News" an. Tragen Sie hier die nötigen Daten ein und speichern Ihre Eingaben. Zur Ausgabe über das Modul fehlen nun noch folgende Dinge: