Page tree

Dokumentation zum strait Redaktionssystem

Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Aufbau eines Artikels

Im Folgenden möchten wir Ihnen zunächst zeigen, wie ein Artikel auf der Internetseite (dem sogannten Frontend) und im Adminbereich (dem sogenannten Backend) aussieht.

Teaser (wie er auf der Internetseite/dem Frontend aussieht):

Teaser im Frontend

Body (Nach Klicken auf mehr-Button):

Body im Frontend

Artikel (im Backend):

Artikel im Backend

Nach Aktivieren des Texteditors:

Ansicht mit aktiviertem Texteditor

Neuen Artikel erstellen

Über den Menüpunkt Redaktion - Inhalte red. - Inhalt Neu können Sie einen neuen redaktionellen Artikel erstellen. Bevor Sie mit der Bearbeitung des Inhalts beginnen können, muss eine Inhalts-Klasse ausgewählt werden. Die Inhalts-Klassen werden für jeden Kunden individuell erstellt und vorgegeben. Wählen Sie die passende Inhaltsklasse aus und klicken Sie auf weiter.

Ein allgemeiner Artikel, mit Text und Bild als Inhalt wird unter der Inhaltsklasse News angelegt. Durch Klick auf den Button weiter gelangen Sie in die Eingabemaske des Artikels.

Objektbearbeitung - Eingabemaske

Befassen wir uns zunächst mit der Erfassung des Artikels. Folgende Komponenten können Bestandteil eines redaktionellen Artikels der Klasse News sein. Durch Klick auf die jeweilige Komponente, wird diese hinzugefügt und kann gepflegt werden. Im Standard sind folgende Komponenten enthalten:

 

Beschreibung_Zentraltext                                  

Fügen Sie hier eine Beschreibung des Artikels ein, die Ihnen hilft diesen in der Übersicht besser wiederzufinden und zuordnen zu können. Diese Beschreibung wird im Frontend nicht ausgegeben sondern dient lediglich zur Orientierung der Redakteure.

HREF

Link, intern auf z.B. eine Datei oder extern auf z.B. eine Homepage eines Partnerunternehmens

TeaserKurztext und/oder Einleitungstext
Body

Haupttext / Langtext

Wenn ein Teaser und ein Body in einem Artikel angelegt sind, erscheint beim Teaser auf der Internetseite automatisch ein mehr Button über den Sie in den Body-Text gelangen (abhängig von der Veröffentlichungsposition: auf Position 1 wird immer der Body ausgegeben; auf Position 2 wird der Teaser mit mehr-Link ausgegeben).

TeaserImg_Left

+ TeaserImg_Right

Einfügen von Bildern zum Teasertext (rechts- oder linksbündig), die durch die Programmierung fix positioniert sind.

Image
Einfügen von allgemeinen Bildern, die oberhalb des Textes ausgegeben werden; werden mehrere Bilder gepflegt, werden automatisch Pfeile zum Durchklicken der Bilder eingesetzt.
ArchivzuordnungBei einigen Auftritten wird die Veröffentlichung von Artikeln über die Archivzuordnung abgewickelt. Sollten Sie die Archivzuweisung nutzen müssen, ist dies in Ihren individuellen Dokumentationen aufgeführt.
StatusDer Status regelt, ob ein Objekt zur Veröffentlichung freigegeben oder gesperrt ist. Gesperrte Objekt werden auf der Internetseite nicht ausgegeben.


Unter dem Tab Meta-Daten können weitere Abgaben gemacht und eingesehen werden.

Meta-Daten-Pflege

GültigkeitDie Gültigkeit eines Artikels lässt sich individuell einstellen. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn das Thema des Artikels von temporärer Bedeutung ist oder Sie einen Artikel bereits erstellt haben, ihn aber erst zu einem bestimmten Zeitpunkt auf Ihrer Website veröffentlichen möchten. Als Standard ist eine Gültigkeit von Erstellung des Artikels bis zum 31.12.2029 eingestellt.
Erstell-/ ÄnderungsdatumHier wird angezeigt wann der Artikel erstellt und zuletzt bearbeitet wurde.
AutorHier können Sie nachvollziehen wer den Artikel erstellt bzw. zuletzt bearbeitet hat.
Lese-/SchreibrechteHier können Sie Leserechte einsehen und vergeben, wenn Sie beispielsweise Geschlossene Benutzergruppen erstellt haben. Außerdem können die Schreibrechte (wer darf den Artikel bearbieten) abgeändert werden.
Zugriff / InhaltsklasseDas geöffnete Schloss bedeutet ein freigegebenes Objekt, ein geschlossenes Schloss bedeutet ein gesperrtes Objekt.
VolltextsucheAktivieren Sie die Volltextsuche, ermöglichen Sie den Besuchern Ihrer Website das Auffinden des Artikels über die Suchfunktion.
Kommentare 
Sprache

Hier können die Objektsprache sowie die vorhandenen Übersetzungen eingesehen werden.

 

VeröffentlichungHier sehen Sie, wie oft der Artikel auf Ihrer Website veröffentlicht wurde.

 

Der Texteditor

Klicken Sie auf den Button Teaser, um diese Komponente hinzuzufügen. Die Erfassung von Inhalten erfolgt jedoch nicht im nun erscheinenden weißen Feld. Öffnen Sie stattdessen zunächst den Texteditor mit Klick auf den entsprechenden Button, der bei Nicht-Aktivierung orange erscheint. Hier können Sie nun Ihren Text sowie Bilder und Links einfügen und den neu erstellten Artikel abspeichern.

Die Struktur und die Bearbeitungsicons des Texteditors ähneln anderen Textverarbeitungsprogrammen wie z. B. Word.
Die obere Leiste zeigt eine große Anzahl an Bearbeitungsmöglichkeiten. Wenn Sie mit der Maus über die Icons fahren, erscheint die jeweilige Funktion.

Der Texteditor

 

Wechselt von der Texteditor- zur Quellcodeansicht.

 

Schneidet die markierte Textstelle aus.

Kopiert die markierte Textstelle.

Fügt kopierte Dateien ein.
Fügt kopierte Textdateien ein und löscht gleichzeitig versteckte Formatierungen.
Fügt kopierte Worddateien ein und löscht gleichzeitig versteckte Formatierungen.
Druckt den Inhalt des Editors.
Die letzte Aktion wird rückgängig gemacht oder wiederhergestellt.
Sucht ein Wort im Editor.
Hier können Sie Wörter, im Text des Editors suchen und durch ein anderes ersetzen.
Markiert den gesamten Inhalt des Editors.

Entfernt alle Formatierungen im Editor (der Text musst zunächst markiert werden).

fett, kursiv, unterstrichen, durchgestrichen (wie aus Word bekannt).

Stellt eine Zahl oder einen Buchstaben eine halbe Zeile höher oder tiefer.
Automatische Durchnummerierung
Automatische Aufzählungszeichen (Das Aussehen im Frontent wird durch das Stylesheet der Programmierung vorgegeben)
Verringert oder vergrößert den Einzug.
Hier können Sie einen Link einfügen, einen bestehenden Link bearbeiten oder entfernen. Markieren Sie vorher den Text, der verlinkt werden soll.
Fügt eine Sprungmarke zu einer gewünschten Stelle ein.

Hier können Sie ein Bild in den Teaser integrieren, das zuvor in das Mediaarchiv hochgeladen wurde.

Flash
Hier können Sie eine Tabelle mit beliebig vielen Spalten und Zeilen einfügen.
Fügt eine horizontale Linie im Editor ein.
Hier können Sie Sonderzeichen einfügen.
Fügt einen Seitenumbruch ein.
Richtet den Text linksbündig, zentral, rechtsbündig oder als Blocksatz aus.
Legt das Schriftmuster fest oder zeigt bei Markierung eines Bildes die Formatierungsmöglichkeiten an.
Hier können Sie den Text nach vorgegebenen Schriftgrößen für Überschriften etc. formatieren.
Verändert Text- oder Hintergrundfarbe.
Öffnet Link zum Benutzerhandbuch des Editors.

Text einfügen:
Wenn Sie einen Text kopieren und in den Texteditor einfügen wollen, nutzen Sie immer die dazu vorgesehenen Icons. Über das Einfügen mit den Icons werden eventuelle Formatierungen aus dem Text gelöscht und nicht mit in Ihre Website eingebunden. Dies ist wichtig, da über die Programmierung (sog. Stylesheets) schon bei Erstellung Ihres Internetauftritts festgelegt ist, welche Schrift, Schriftgröße etc. ausgegeben wird.

Bilder einfügen

Über den entsprechenden Button Bild einfügen/editieren können Sie Bilder direkt über den Texteditor in den Text einpflegen. Das Bild wird dort eingesetzt, wo der Cursor steht.
 

 

Für die Auswahl des Bildes erhalten Sie folgendes Fenster:

Einfügen eines Bildes im Texteditor


Mit Klick auf Server durchsuchen kommen Sie zu Ihrem zuvor angelegten Ordnern im Mediaarchiv. Suchen Sie hier nun das gewünschte Bild oder Dokument aus.
Nur zuvor hochgeladene Dateien lassen sich in diesem Verzeichnis finden. Ist ein Hochladen oder Upload noch nicht erfolgt, müssen Sie dies zunächst über das  Mediaarchiv tun, um es einsetzen zu können.



Auf diesem Wege können Bilder frei im Fließtext positioniert werden. Das eingesetzte Bild kann über das Auswahlfeld Bildinfo formatiert werden. Über das Bildformat können Sie auswählen, ob das Bild als Image (Großbild), Teaserimg (Kleinbild) oder in Originalgröße (z.B. für Logos) integriert wird. Eine Bildgrößenvorgabe ist nicht nötig, da die Bilder automatisch in Ihr Layout integriert werden. Bildausrichtung rechtsbündig, linksbündig oder normal kann vorgegeben werden, die Abstände zu den Texten werden automatisch eingehalten, und müssen nicht manuell eingestellt werden.

Sie haben jedoch auch die Möglichkeit Bilder über die Komponenten TeaserImg (im Teasertext) und Image (im Body) einzupflegen. Die Position der hier eingefügten Bilder ist über die Stylesheets der Seite vorgegeben - also fest programmiert. In der Regel erscheinen die Bilder im Teaser rechts oder links oben neben der Überschrift, im Body werden sie über dem Text ausgegeben. Nur in wenigen Ausnahmen, nämlich, wenn die Position der Bilder im Layout anders festgelegt ist, erscheinen sie an einer anderen Stelle.
Wählen Sie TeaserImg_Left, TeaserImg_Right oder Image und dann klicken Sie dann auf das Lupen-Symbol . Hier können Sie das gewünschte Bild aus dem Mediaarchiv auswählen und über den Button speichern hinzufügen. Nun können Sie die Bildbeschreibung eingeben und anschließend Speichern. Die Bildbeschreibung erscheint im Internet, wenn man mit der Maus über das Bild fährt. Zudem ist die Bildbeschreibung, im Gegensatz zu dem Bild selbst, für Suchmaschinen auslesbar. Es ist daher empfehlenswert, eine passende Bildbeschreibung zu setzen, damit Ihre Inhalte in den Suchmaschinen und so auch gegenüber Ihren potentiellen Kunden präsent sind.

Außerdem bieten wir Ihnen auch an Ihre Bilder direkt von Ihrer Festplatte in den Text einzufügen.
Den Direkt-Upload der Bilder können Sie über den Button Bilder auswählen starten. Es öffnet sich ein Fenster zur Auswahl der gewünschten Bilddatei von Ihrer Festplatte. Klicken Sie dann auf Öffnen. Über den Button Bilder hochladen laden Sie das Bild in den redaktionellen Artikel. Zuvor werden Sie gefragt, in welchen Ordner Ihres Mediaarchivs das Bild abgelegt werden soll. An dieser Stelle kann auch ein neuer Ordner angelegt werden.

Direktupload von Bildern im redaktionellen Objekt

 

Tipp

Für die Suchmaschinenoptimierung ist es äußerst wichtig, einen aussagekräftigen Bildtitel einzutragen. Google kann anhand der Bilddatei allein nicht erkennen, was zu sehen ist. Deshalb ist es auch sehr hilfreich, auf einen bedeutsamen Dateinamen in Form von z.B. auf diesem Bild sind weiße Türen.jpg zu achten! (Ja, nennen Sie das Bild auch gern wie Ihren Artikel. Das strait CMS kümmert sich beim Upload um Internet kompatible Dateinamen).


Links einfügen

Beim Einfügen von Links gibt es zwei mögliche Wege: Das Einfügen von Verlinkungen direkt im Text über den Texteditor oder das Einfügen von Links unterhalb des Textes über den Button HREF als eigene Komponente.

Möchten Sie eine Verlinkung im Text hinzufügen, müssen die Worte, die die Verlinkung erhalten sollen, markiert werden. Nun klicken Sie bitte auf das Symbol für Link einfügen .
Mit dem Button Server durchsuchen öffnet sich ein neues Fenster. Hier entescheiden Sie sich für einen Linktypen:

  • Link-Typ URL: Für Verlinkungen auf eine andere Seite (intern oder extern), auf ein Multimedia-Objekt, auf redaktionelle Objekte,etc.
  • Link-Typ Anker in dieser Seite?
  • Link-Typ E-Mail: Für die Verlinkung von E-Mail-Adressen; bei Klick auf diese Verlinkung wird dem User die Möglichkeit gegeben direkt eine E-Mail an die verlinkte Adresse zu senden.

Einfügen eines Links im Texteditor

 

Möchten Sie eine interne Verlinkung vornehmen, das heißt auf einen anderen Bereich Ihrer Website verlinken, klicken Sie den Button Server durchsuchen. Sie haben hier die Möglichkeit zwischen verschiedenen Arten von internen Links zu entscheiden:

  •  auf einen Menüpunkt in Ihrer Seite verlinken (z.B. Kontakt)
  • auf eine registrierte Seite des Redaktionssystems verlinken (z.B. eine Seite, die im Backend angelegt ist, aber mit keinem Menüpunkt auf der Website verknüpft ist)
  • auf ein redaktionelles Objekt in Ihrem Auftritt verlinken (also z. B. auf einen redaktionellen Artikel)
  • auf ein Multimedia-Objekt verlinken (z.B. ein Bild, eine Preisliste oder ein Formular)

 Je nach Auswahl erhalten Sie nun die Menüpunkte, die registrierten Seiten, die Liste aller redaktionellen Objekte oder die Multimedia-Objekte für die Auswahl des entsprechenden Links. Haben Sie Ihre Auswahl getroffen, wird mit OK gespeichert und der markierte Textteil erscheint unterstrichen als Link. Um die Änderungen an Ihrem redaktionellen Artikel endgültig zu speichern, klicken Sie auf den großen, blauen speichern-Button.

Unter den Reitern Zielseite und Erweitert können weitere Einstellungen vorgenommen werden, die für die Ausführung des Links im ersten Schritt nicht von Wichtigkeit ist. Sollten Sie hier Unterstützung benötigen, setzten Sie sich gerne mit unserem Kunden-Support in Verbindung.

 

Die zweite Möglichkeit Links einzusetzen ist die Nutzung des HREF-Buttons  in der Objektübersicht:

Über die Lupe gelangen Sie in eine Auswahlseite, auf der Sie festlegen können, was Sie verlinken möchten. Sie gelangen in selbige Übersicht wie bei der Verlinkung innerhalb des Texteditors. Wählen Sie hier den Menüpunkt, die registrierte Seite, das redaktionelle Objekt, das Multimedia-Objekt oder tippen Sie den externen Link ein. In dem Feld Beschreibung können Sie einen individuellen Linktext pflegen. Klicken Sie abschließend auf speichern, um den Link in den redaktionellen Artikel einzufügen.

HREF hinzufügen

Ein HREF Link erscheint im Gegensatz zu einer Verlinkung innerhalb des Textes immer in Verbindung mit einem Icon (Beispiel: ) und wird automatisch unterhalb des Bodytextes, oder, falls nicht vorhanden, unter dem Teasertext platziert. Diese Funktion eignet sich daher insbesondere für die Erstellung von Linklisten.

 

Neuen Artikel veröffentlichen und weitere Objektbearbeitungen vornehmen

 

Im oberen Bereich stehen Ihnen einige Buttons (Reiter) zur Bearbeitung eines Objektes zur Verfügung.
Reiter im redaktionellen Objekt

Vorschau

 

zeigt in einer Vorschau, wie das aufgerufene Objekt in Ihre Internetseite eingebettet grafisch wirkt. Sie erhalten hier jedoch nur eine Bodyansicht.
Veröffentlichen

Dieser Button führt Sie in eine neue Seite. Über Inhalt veröffentlichen gelangen Sie dann in die Seitenauswahl. Hier kann ausgewählt werden, auf welcher Seite der neu erstellte Artikel erscheinen soll. Im Folgenden werden die Location (Position auf der Seite) und der Veröffentlichungszeitraum (Start / Ende) abgefragt.

Auflistung Seiten  Auswahl der Veröffentlichungsposition

Zu den Locations noch folgender Hinweis:

  • An Stelle 1 wird automatisch nur der Body (Haupttext) gezeigt, wenn einer angelegt ist. Wenn nur ein Teaser angelegt ist, wird dieser angezeigt.
  • An Stelle 2 wird automatisch nur der Teaser gezeigt und man gelangt über einen „mehr“ Button zum Body Text, wenn einer angelegt ist.

Fremdsprachen

 

Einfügen von Übersetzungen: Hier erfolgt das Einpflegen der übersetzten Texte. Der deutsche Text erscheint im rechten Bereich und der fremdsprachliche wird mittels des Texteditors erfasst. Dieser Reiter ist nur zu finden, sollten Sie die Fremdsprachenfunktion freigeschaltet haben lassen.

Kopieren

Das Objekt wird komplett kopiert. Diese Funktion ist sinnvoll, wenn der alte Artikel bestehen bleiben soll und ein neu zu erstellender Artikel fast identisch ist bzw. nur geringfügig abgeändert werden soll. Nach Betätigung dieses Buttons landen Sie in der erstellten Kopie, die dann bearbeitet werden kann.

 

 

 

  • No labels